Wie landwagen enstanden ist

Auch in der Stadt ist es schön :-)
Auch in der Stadt ist es schön :-)

 Seit einigen Jahren wechselten wir immer wieder zwischen Stadt und Land. Vor allem in den Sommermonaten waren wir viel draußen. Lange haben wir uns gefragt und mit unseren Freundinnen hin und her überlegt, ob wir denn nun auf dem Land oder in der Stadt wohnen wollen.

 

Die Weite auf dem Land, der Kontakt zur Natur, den Jahreszeiten und dem Wetter, der Platz sich auszuprobieren, auch körperlich etwas gestalten zu können, das bodenständige, geerdete Umfeld. Doch auch das Stadtleben mit seinen Vorzügen. Das dichte soziale Netz, viele Gleichgesinnte, die sich leicht treffen ließen, Kino und Bioladen um die Ecke, Arbeitsmöglichkeiten und Kindergarten in Fahrraddistanz. Was also tun?

 

Im Frühsommer 2019 entstand dann ein für uns neuer Gedanke: Was, wenn unsere Praxis der letzten Jahre, das Wechseln zwischen Stadt und Land gar kein Übergangsmodus wäre sondern schon ein Zielzustand? Dass wir uns gar nicht entscheiden wollen und müssen. Statt Entweder-oder eher ein sowohl als auch: Wir sind Stadt-Land-Bewohner. Wir wollen beides!

 

Kein Bauwagen. Ein landwagen!
Kein Bauwagen. Ein landwagen!

Zunächst wollten wir unser Projekt Stadtlandflow nennen - doch bei der Recherche zeigte sich, dass der Name schon vergeben war (mit einem anders gelagerten schönen Projekt). Mit landwagen fanden wir einen neuen. Denn um unsere Variante vom Stadtlandflow zu leben braucht es Mut einen Traum zu wagen & es braucht einen kleinen Landsitz, auf den man immer wechseln kann. Zusammen also: landwagen.Da wir als kleine Landsitze v.a. Anhänger oder umgebaute Bauwägen sehen, passte auch das: Es ist kein Bauwagen sondern ein landwagen!

 

 Dieser landwagen sollte aus unserer Sicht nicht ein isoliertes Ferienhaus sein, sondern eingebunden an einen lebendigen Ort, einen befreundeten Bauernhof oder bei lieben Menschen, die aufs Dorf gezogen sind. Nicht nur damit eine Infrastruktur mit Strom & Wasser vorhanden ist sondern auch um ab und zu mitanpacken zu können: Beim Tomatenernten, Saftpressen oder Holz machen. Oder um einfach mal gemeinsam am Lagerfeuer zu sitzen um über die großen und kleinen Fragen des Lebens zu sinnieren.

Lohsdorf, Sächsische Schweiz
Lohsdorf, Sächsische Schweiz

Für uns ist dieser Ort über die Jahre Lohsdorf geworden, das Mitmachhaus, das wir später Tanzgut nannten, dort stellten wir auch im Frühling 2019 den ersten landwagen auf und es diente uns als prototypisches Modell für unser Konzept. Doch es gibt viele weitere Orte, an denen es Möglichkeiten gibt Menschen mit Landsehnsucht und Menschen vom Dorf, die Lust auf mehr Stadt-Land-Austausch haben zusammenbringen. Genau das wollen wir mit landwagen tun.

 

Erfahre mehr über die Möglichkeiten.